033 672 44 44 info@ps-hausfrutigen.ch

Aus-
bildungen

Ausbildungen

«Wir bilden Lernende zu kompetenten Berufsleuten aus»

Wir holen unsere Lernenden dort ab, wo sie stehen, fördern ihre Ressourcen und erweitern ihre Kompetenzen in ihrem eigenen Tempo. Dabei haben wir immer ein gemeinsames Ziel vor Augen: den Lehrabschluss. Nicht nur Wissen und Fertigkeiten allein machen es aus, das Verstehen hat eine gleichwertige Bedeutung – in Zusammenhängen denken sowie Urteilskraft und Kritikfähigkeit fördern.

Wir unterstützen Selbstverantwortung und Eigeninitiative sowie Kooperation. Es geht darum, dass Menschen bei uns einen Beruf erfolgreich erlernen und ausüben damit sie den Anforderungen des zukünftigen Arbeitsmarktes auf Dauer gewachsen sind.

Unsere beiden Standorte Reichenbach und Frutigen sind gut vernetzt, deshalb lassen sich auch kurzfristige  Einsätze in dem anderen Haus einplanen, wenn es zur Erweiterung der Kompetenzen dient.


Ausbildungen EFZ


Ausbildungen HF

Fachfrau / Fachmann Gesundheit EFZ

Grundausbildung, 3 Jahre

Diese Grundausbildung wird mit einer Abschlussprüfung beendet: Berufspraxis, Berufskenntnisse und Allgemeinbildung. Fachleute für Gesundheit arbeiten bei uns im Team und haben viele zwischenmenschliche Kontakte – vor allem mit älteren Menschen.

Fachfrau / Fachmann Gesundheit E EFZ

Verkürzte Grundausbildung, 2 Jahre

Voraussetzungen

  • 22. Altersjahr vollendet
  • 2 Jahre Berufserfahrung in der Pflege und Betreuung,
    mindestens 60% Anstellung

Fachfrau / Fachmann Hauswirtschaft EFZ

Grundausbildung, 3 Jahre

Sie arbeiten in Gastronomiebetrieben, Heimen und Spitälern. Dort organisieren sie den Haushalt und sorgen für das Wohlbefinden der Menschen, die im Betrieb ein- und ausgehen.

Fachfrau / Fachmann Betriebsunterhalt EFZ

Grundausbildung, 3 Jahre

  • Sie warten Gebäude und Infrastrukturanlagen
  • Sie pflegen Gebäude, Betriebsareal und Grünanlagen
  • Sie arbeiten selbständig und haben technisches Geschick
  • Sie interessieren sich für organisatorische Aufgaben.
  • Sie sind flexibel und körperlich belastbar
  • Innerhalb des Berufsfeldes gibt es die Schwerpunkte Hausdienst und Werkdienst

Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF

Praktikum auf Tertiärstufe, jeweils für 1 Semester. Studierende werden vom Berner Bildungszentrum Pflege zugewiesen.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene 3-jährige Berufslehre
  • Diplommittelschule
  • Maturität
  • Bestandene Eignungsabklärung

Fachfrau / Fachmann Aktivierung HF

Studium an HF medi, Zentrum für medizinische Bildung, 3 Jahre; Schulunterricht, Selbststudium und praktische Arbeit in zwei unterschiedlichen Bereichen.

Voraussetzungen

  • Fachmittelschulabschluss, gymnasiale Matur oder Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis
  • Freude am Umgang mit betagten Menschen
  • Einfühlungsvermögen und Geduld
  • Freude an Kommunikation und Arbeit im Team
  • Gestalterisches und musisches Interesse
  • Organisatorisches Geschick
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Reflexions- und Konfliktfähigkeit
  • Erfolgreich absolviertes Aufnahmeverfahren
  • Pflegepraktikum oder Erfahrung im Geriatriebereich

Betriebsleiterin / Betriebsleiter Facility-Management HF

Praktikumsstellen in der Hotellerie

Fachfrau Facility-Management HF

Praktikumsstellen in der Hotellerie


Ausbildung FH

Berufsbegleitende Ausbildung FH

Voraussetzungen

  • 3-jährige berufliche Grundbildung EFZ
  • Oder Allgemeinbildender Abschluss (FMS, DMS oder Matura) und bestandene Eignungsabklärung
  • Beim vorgängigen Arbeitsort wird eine Referenz eingeholt.

Vorbereitung

Schnupperlehre

Für motivierte Jugendliche mit Interesse an einer Ausbildung in der Pflege, als Koch, in der Hauswirtschaft oder im technischen Sektor bieten wir Schnupperlehren an. Zum Schnuppern in einem Pflegeberuf können Sie sich über die Plattform myoda.ch anmelden. Für andere Bereiche kontaktieren Sie uns direkt.

Vorlehre

Kann eine Schulabgängerin / ein Schulabgänger nicht direkt in eine Lehre einsteigen, besteht die Möglichkeit einer Vorlehre oder eines Praktikums.


Weitere Ausbildungen

Assistentin / Assistent Gesundheit und Soziales AGS

Attestausbildung, 2 Jahre

Die Grundbildung EBA schliesst mit einem eidg. Berufsattest ab. Anschliessend kann ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ erworben werden.

Dipl. Fachfrau / Fachmann für Aktivierung und Alltagsgestaltung

Berufsbegleitende Weiterbildung

Stufe 1: 1-jährige Basisausbildung, 20 Ausbildungstage
Stufe 2: 6-monatige Praxisphase, 4 Ausbildungstage, 1 Praxisbesuch
Stufe 3: 1-jährige Diplomausbildung, 20 Ausbildungstage

Voraussetzungen

  • Freude am Umgang mit betagten Menschen und Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen
  • Einfühlungsvermögen und Geduld
  • Freude an Kommunikation und Arbeit im Team
  • Gestalterisches und musisches Interesse
  • Organisatorisches Geschick
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Reflexions- und Konfliktfähigkeit
  • Erfolgreich absolviertes Aufnahmeverfahren
  • Pflegepraktikum oder Erfahrung im Geriatriebereich

Allen Lernenden steht eine Berufsbildnerin oder ein Berufsbildner zur Seite. Diese werden wiederum von einer/einem Bildungsverantwortlichen betreut, die von einem Erwachsenenbildner MAS A & PE begleitet werden. Unsere Lernenden können in verschiedene Bereiche Einblick nehmen: Lingerie, Hauswirtschaft, Küche, Materialbewirtschaftung, Technischer Dienst und Administration. Einblickstage sind für alle Lernenden in allen Bereichen möglich. Die Diversität unserer Auszubildenden bietet einen guten Nährboden für Austausch von Ressourcen und Hilfestellungen untereinander.

Adresse
Pro Senectute Haus Frutigen
Adelbodenstrasse 25
3714 Frutigen

Kontakt
Telefon 033 672 44 44
Fax 033 672 44 45

Besuchen Sie auch:

haus-reichenbach_logo_negativ       prosenectute_logo_weiss

Adresse Pro Senectute Haus Frutigen Adelbodenstrasse 25 3714 Frutigen
Kontakt Telefon 033 672 44 44 Fax 033 672 44 45
Besuchen Sie auch: haus-reichenbach_logo_negativ       prosenectute_logo_weiss